Redaktion   Kontakt   Impressum   AGB   Sitemap   Login 

KTM - Ready to Race

KTM-logo-1

KTM: Drittes Top-Ten-Ergebnis von Andrew Short

RF - 25.01.2011
Los Angeles, Kalifornien: Red-Bull/KTM-Werksfahrer Andrew Short fuhr in der AMA Supercross Champion Series als Gesamt-Neunter zum dritten Mal in Folge unter die ersten Zehn.
Andrew Short

Dieses Wochenende fand erstmals ein Supercross-Lauf im berühmten Baseball-Stadion der LA Dogers statt. Die Fahrer und 40000 begeisterte Motorradsport-Enthusiasten genossen den Event.  


Die neunte Qualifikationszeit bescherte Short einen hervorragenden Startplatz im zweiten Heat. Leider erwischte er einen schlechten Beginn und war nach Kurve 1 nur auf dem 15. Platz. Dank seiner Erfahrung, kämpfte er sich bis zum Ende des ersten Umlaufs aber wieder bis auf die achte Position nach vorne. In der dritten Runde überholte er JDR/J-Star/KTM-Fahrer Tye Simmonds und qualifizierte sich somit mit Rang 7 für den Haupt-Event.

 

Red Bull/KTM-Teamkollege Mike Alessi schaffte nach einem guten Start und Platz 9 in Heat 2 ebenfalls den Sprung ins Hauptrennen. „Nach meinem Sturz am letzten Wochenende und der verpassten Qualifikation im Last Chance Qualifier (LCQ) bin ich froh, dass ich mich heute mit meiner KTM 350-SX-F wieder locker für den Hauptbewerb qualifizieren konnte“, sagte Alessi.
 
Als die Fahrer zum Hauptrennen Aufstellung nahmen, herrschte ausgelassen Stimmung im Publikum. Sowohl Short als auch Alessi berichteten vor dem Rennen von geänderten Streckenverhältnissen. Nässe drang durch den Erdboden im Stadion und machte den Kurs rutschiger. Einige Linien und Sprünge aus dem Training waren dadurch nicht mehr möglich.

bei der Eröffnungszeremonie

Als das Startgitter fiel, umrundet Short die erste Kurve als Achter, dicht gefolgt von Alessi auf Position 12. Nach der Hälfte des ersten Umlaufs wurde Short von Ryan Villopoto überholt und verlor dadurch einen Platz. Bis zur Halbzeit des Rennens kämpften neun Fahrer um die Positionen an der Spitze. Short war am Ende dieser Gruppe.  
 
In Runde 3 schloss Short auf Austin Stroupe auf. In den folgenden beiden Runden erhöhte er den Druck und ging schließlich mit einem sauberen Manöver vorbei auf die achte Position. Es schien, als könnte Short zu Brett Metclafe aufschließen. Chad Reed machte hinter ihm aber gehörig Druck und so verlor Short aufgrund der defensiveren Linienwahl wieder Zeit auf Metclafe. Wenige Runden vor dem Ende ging Reed schließlich vorbei, was den neunten Rang für Short bedeutete. Alessi beendete den Haupt-Event auf dem 17. Platz. 

Startaufstellung

Ich bin enttäuscht, dass ich Reed gegen Rennende nicht hinter mir halten konnte. Trotzdem bin ich glücklich über das Top-Zehn-Ergebnis. Diese Woche arbeitete viel ich mit Sebastien Tortelli. Er gab mir während des Tages einige gute Ratschläge für das Rennen. Wir machte auch Fortschritte mit dem Motorrad, was mir im Rennen sehr half. Ich bin froh, wie sich derzeit alles entwickelt“, äußerte sich Short nach dem Rennen.

 

KTM

MR/RF


Weitere Berichte zu diesem Thema


Seite: 1  2  3  4  5  6   ...