Redaktion   Kontakt   Impressum   AGB   Sitemap   Login 

Das leiwande österreichische Motorradmagazin

Alles Neu:
www.motorradreporter.com

Infocenter  MOTOMEDIA.at

 

HONDA AUSTRIA - Stellungnahme zum Erdbeben im Nordosten von Japan

14.03.2011
Die Mitarbeiter der Honda Austria GmbH drücken allen vom Erdbeben in Japan und seinen Folgen betroffenen Menschen ihr tiefstes Mitgefühl aus. Bei dem Beben am Freitag war ein Kollege der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Honda R&D Co. Ltd in der Präfektur Tochigi getötet worden, 34 Mitarbeiter wurden verletzt.
Roland Berger Honda Austria
Anteilnahme von Ing. Roland Berger GF Honda Austria

Zur Unterstützung der landesweiten Rettungsmaßnahmen hat die Honda Motor Corporation beschlossen wie folgt:

* Ab Montag, den 14. März, werden bis auf weiteres sämtliche Produktionsaktivitäten in den Werken Sayama, Ogawa, Tochigi, Hamamatsu und Suzuka eingestellt.
* Vom 15. bis 20. März wird die Produktion im Werk Kumamoto ausgesetzt.
* Vom 14. bis 20. März wird der planmäßige Betrieb in sämtlichen Honda-Anlagen in der Region Tochigi unterbrochen, in denen es zu größeren Schäden gekommen ist (Tochigi Factory, Honda R&D Co., Ltd. Automobile R&D Center (Tochigi) , Honda Engineering Co.,

 

Ltd., u.a.). Der Fokus liegt nun auf der Wiederherstellung der einzelnen Anlagen. Die Honda Mitarbeiter werden für den betroffenen Zeitraum freigestellt.
In der Hoffnung, zu einem schnellstmöglichen Aufbau der betroffenen Gebiete beitragen zu können, stellt Honda folgende Hilfsmittel bereit:

 

* Spendengelder in Höhe von 300 Millionen Yen
* Benzin- und Gas-betriebene Stromgeneratoren sowie 5.000 Gaskanister. Mitarbeiter von Honda werden den Umgang mit den gespendeten Generatoren erläutern.

 

Honda unterstützt die Bemühungen der Regierung, Strom zu sparen und einem drohenden Blackout entgegen zu wirken. Im Mittelpunkt steht die schnelle Hilfe für die betroffenen Regionen.
Um den Opfern des Erdbebens größtmöglichen Freiraum zu verschaffen, hat Honda im Bereich Personal folgendes beschlossen:

 

* Künftige Mitarbeiter, die selbst oder deren Familien vom Erdbeben betroffen sind und die am 1. April zum Unternehmen kommen sollten, haben die Möglichkeit, ihren Eintrittstermin um bis zu zwei Monate zu verschieben.
* Der Rekrutierungsprozess für 2012, der im April starten sollte, wird nicht vor Juni beginnen. Weitere Informationen werden im April auf der Unternehmenswebsite bekannt gegeben.

 

Derzeit wurden noch nicht alle Händler und Zulieferer erreicht. Honda wird die aktuelle Situation fortlaufend analysieren und daraus die gebotenen Maßnahmen ableiten.
Honda Austria wird ein Spendenkonto einrichten, um für die betroffenen Mitarbeiter und Händler ebenfalls einen Beitrag leisten zu können.


PRESSE HONDA AUSTRIA


Weitere Berichte zu diesem Thema


Seite: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16   ...


"Neues MR CMS wird an den Start gebraucht"

"Ist der Mond da , wenn man nicht hinschaut ?"

"Lars Enöckl hat sich verhakt"
"Bravomaxa am Vordach der Welt"

 

1371204363930
935708_439653179463617_717203316_n
msx
inazuma
1369120626171
suz12
hier
1359794710559

 

 

mryt

 

 

 

1352635776275
IMG_7260
karlkatochs iMac_3
Tom Katzensteiner
IMG_6155
Cyrus Rahmat
teaser
Thierry Raoul
1335185890582
Lars Enöckl
1328618009859
Ossi Reisinger
ossi
Christine Wiesner
k-IMG_2197
Veronika Dallhammer
1338772005230 Kopie
Mike Aflenzer
sfb_auswahl_intern
Niklas Ruprechter ad.
1273771001067

 

Projekt Spielberg

Nomen est Nomen

bg_kontakt