Redaktion   Kontakt   Impressum   AGB   Sitemap   Login 

Der Reitwagen.at - Das schnelle österr. Motorradmagazin

Wir wollen dein Freund sein !

Archiv

Video: Ski-Doo Erlebnis bei Powersports-X Watzinger

07.02.2010
Das MR-Team in Ottenschlag (OÖ) beim Ski-Doo fahren: 1.000 ccm 2-Takt, 180 PS, knietiefer Schnee, 140 km/h Spitze, perfekte Betreuung seitens des Profiteams von "Powersports-X Watzinger" - was sollte da noch schief gehen?
Suchbild: wer ist Watzinger Junior?

Wir reisten 215 km aus Wien an, parkten am hauseigenen Parkplatz ein, unterschrieben die Anmeldung, ließen uns vom Betreuerteam mündlich einschulen - und schon begann die Aufwärmrunde. Wie das alles so unkompliziert und schnell vonstatten gehen konnte? Nun ja, Mr. Watzinger stellte gut und gern 30 Ski-Doos für diese Verantstaltung zur Verfügung, keine Wartezeit, kein "bla bla aber ich war doch vor ihnen da *keif*"... wie angenehm und reibungslos.

 

Einen Ski-Doo zu bewegen ist (rein vom technischen Ablauf her) nicht sonderlich schwer: Bremse links, Gas rechts - das wars. Ein Instructor fuhr uns bei der Aufwärmrunde eine schöne Linie vor. Anfängliche Probleme beim Einlenken verschwanden als wir kapiert hatten, dass die Lösung (mal wieder) im GAS GEBEN liegt. Ein Ski-Doo wird mit Gewichtsverlagerung gelenkt und da diese Powergeräte keine Leichtgewichte sind, ist voller Körpereinsatz gefordert.

 

Der Chef himself, Klaus Watzinger, nahm uns dann auf eine ausgedehnte, rund eine Stunde andauernde, Erkundungssafari mit und folgende Worte, gerichtet an sein Mechaniker-Team, schufen ihm für immer einen Platz in unseren Herzen "Gebts den Buam die wirklich schnellen Geräte" - es war wie im Traum...

 

Die Fahrt führte über verschneite Wiesen und Wälder - schier endlose Weiten in Oberösterreich. Hier galloppieren im Sommer die letzten Wildpferde in die untergehende Sonne gen Westen, da bin ich mir ziemlich sicher...

 
 
MR Reporter auf 1.000 ccm 2-Takt Rakete mit gut 180 PS

Die Fahrt wurde schneller und anspruchsvoller... Klaus gab Stoff! Wir blieben dran, überholten uns, fuhren durch Tiefschnee, gaben auf den teils langen Geraden alles, wuchteten die Ski-Doos mit aller Kraft in die Kurven. Das Gerät verzeiht sehr viel und schluckt Bodenwellen als wären sie nicht vorhanden. Die Bremse wirkt (natürlich) auf die Antriebsraupe und ermöglicht so, selbst aus hoher Geschwindigkeit, sehr kurze und wohl dosierbare Bremswege.

 

Nach rund 30 min. kehrten wir in einer kleinen Hütte ein, in welcher wir mit selbstgemachten Krapfen, Marmelade und Getränken versorgt wurden: oberösterreichische Gemütlichkeit.

 

Nach dieser kurzen Pause gings nochmal 30 min. weiter, alles vollkommen problemlos: wer nicht so schnell konnte oder wollte fuhr einfach langsamer: die Gruppe wartete in regelmäßigen Zeitabständen zusammen (kennen wir ja vom Motorradfahren). Ich schaffte es noch meinen Ski-Doo im Tiefschnee (harte Linkskurve) festzufahren... das Ausbuddeln ging schnell aber den Ski-Doo wieder in die richtige Richtung zu heben, sollte sich als Kraftakt erweisen: zu zweit gings dann und schon waren wir wieder in Ottenschlag angekommen.

 

das MR-Kamerakind (ich) voller Tatendrang

Die 60 Minuten vergingen (klarerweise) wie im Flug. Um dem entgegen zu wirken, bietet Powersports-X Watzinger auch Tagestouren durch Tschechien an. Die Kurse finden solange statt, solange es die Schneebedingungen eben zulassen, auch unter der Woche! Dabei ist man ab Gruppen von fünf Personen, nähere Infos erfahrt ihr hier:

 

FREIZEIT WATZINGER

4204 Reichenau

+43 7211 / 8236

ski-doo@watzinger.co.at

 

Die Akkus meiner Helmcamera gaben übrigens am Samstag nach rund fünf Minuten den Geist auf. Weinerlich und jammernd meldete ich mich betroffen bei Klaus, welcher mich ohne zu zögern auch am Sonntag erneut eine Safari mitfahren ließ! Meinen herzlichen Dank an dieser Stelle!

 

MR/christian seitz

 


Weitere Berichte zu diesem Thema


Seite: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12   ...

Reitwagen Test

 

Kostenlose Kleinanzeigen

box

 

 

 

o-matic